Service-Navigation

Suchfunktion

Infodienst Kernobst Nr. 18/ 2019

Datum: 06.05.2019

Witterung:

Heute und morgen bleibt es trocken mit Tageshöchstwerten bis 15 ºC. Ab Mittwoch beginnt eine neue Regenperiode, die bis zum Wochenende anhält. Nachts wird es dann mit 7 bis 9 ºC milder. Die Früchte an den Königsblüten haben bei Apfel mit 7 – 10 mm die zur Ausdünnung notwendige Größe erreicht.

Schorf/Mehltau:

Die jungen Früchte sind nun bis zur Walnussgröße besonders schorfempfindlich. Die Sporenmengen nehmen nun deutlich ab. Mit den Niederschlägen ab Mittwoch ist wieder mit einer längeren Blattnässedauer zu rechnen. Die Regenmenge kann nach den Vorhersagen 20 bis 30 mm und darüber betragen. Vorlagen von Freitag oder früher decken die kommende Infektionsphase nicht mehr ab. Am Dienstag sind eher günstige Windverhältnisse für Behandlungen gegeben, am Mittwoch ist es deutlich windiger.

Wir empfehlen eine Vorlagebehandlung mit z.B. Delan WG 0,25 kg* oder Malvin WG 0,6 kg*. Liegt die letzte Mehltaubehandlung 10 Tage zurück, dann in Kombination mit z.B. Sercadis 0,083 l* oder Luna Experience 0,125 l*.

Ein möglicher Schorfbefall von den Infektionsterminen 3./4. und besonders 9.-11. April ist nun deutlich sichtbar. Besonders bei der Sorte Jonagold kann aufgrund des starken Blattzuwachses Befall auftreten. Dieser ist bevorzugt an Blättern der unteren Langtriebhälfte zu finden. Bei vorhandenem Befall können die Sommersporen (Konidien) unabhängig von der Tages- bzw. Nachtzeit bei Regen übertragen werden.

Maßnahmen zur Minderung der Fruchtberostung siehe vorhergehende Hinweise.

Der nächste Warndienst erscheint voraussichtlich in der kommenden Woche.

Die Angaben ersetzen nicht die Gebrauchsanleitung, insbesondere sind die Anwendungsbestimmungen zu beachten. Alle Angaben entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand der Verfasser. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für Irrtümer oder Nachteile, die sich aus den Empfehlungen ergeben könnten, wird nicht übernommen.



Fußleiste