Service-Navigation

Suchfunktion

Infodienst Kernobst Nr. 29/ 2019

Datum: 09.08.2019

Witterung:
Das Wetter wird für die kommenden Tage unbeständiger. Für heute Nacht auf Samstag werden gewittrige Schauer gemeldet, weiterer Niederschlag dann für Anfang kommender Woche. Die Regenmengen können dabei wie in der Vergangenheit sehr unterschiedlich niedergehen

Schorf/Lagerfäulen:
Der Regen am Dienstag/Mittwoch mit zwischen 30 und 60 mm hat den Fungizidbelag stark abgewaschen. Wir empfehlen, vor den kommenden Niederschlägen eine Belagserneuerung je nach einzuhaltender Wartezeit entweder mit Flint 0,05 kg* (max. 4x., WZ 7 Tage, z.B. bei Elstar) oder mit einem Captan haltigen Präparat mit 21 Tagen Wartezeit ab Reifezeit Gala: z.B. Merpan 80 WDG 0,625 kg* bzw. 0,75 kg* gegen Lagerschorf bzw. Merpan 48 SC 1l* bzw. 1,25 l*, beide max. 5x oder Malvin WG 0,6 kg* (max. 13x).

Apfelwickler:
Wir erinnern an die Apfelwickler Anschlussbehandlung, die je nach Präparat und Wetterlage im Abstand von 7-10 Tage erfolgen sollte. In Anlagen mit Befallsdruck empfehlen wir eine weitere Behandlung mit Stewart 0,085 kg* (B4, in Mischung mit Azolfungiziden B2, max. 4x, WZ 7 Tage). Wo Granulosevirus-Präparate zum Einsatz kommen, z.B. Carpovirusine, Carpovirusine EVO 2, Mades Max, alle WZ= F, sollte die Aufwandmenge je nach Befallsdruck zwischen mindestens halber bis voller Aufwandmenge liegen.
Wurde die letzte Anschlussbehandlung bereits Anfang dieser Woche vor dem letzten Regen ausgebracht, empfehlen wir in Anlagen mit Befallsdruck die Zugabe eines Granulosevirus-Präparates in halber Aufwandmenge zur Schorfvorlage auszubringen.

Stippebehandlungen:
Behandlungen entsprechend der Wetterlage fortführen.

Termine:
Mittwoch, den 21.08.2019: Augustenberger Versuchsbegehung:
Vorstellung aktueller Versuche im Pflanzenschutz, Beginn der Führung: 17:00 Uhr.
Treffpunkt: Obsthof Augustenberg, Neßlerstr. 25, 76227 Karlsruhe.

Nächster Warndienst erscheint nach Bedarf.

Die Angaben ersetzen nicht die Gebrauchsanleitung, insbesondere sind die Anwendungsbestimmungen zu beachten. Alle Angaben entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand der Verfasser. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für Irrtümer oder Nachteile, die sich aus den Empfehlungen ergeben könnten, wird nicht übernommen.

Fußleiste