Service-Navigation

Suchfunktion

Infoservice Kernobst Nr. 28/ 2019

Datum: 05.08.2019

Witterung:
Das Wetter wird in dieser Woche etwas unbeständiger. Schauer sind immer wieder möglich. Für Mittwoch wird mehr Regen vorhergesagt.

Schorf/Lagerfäulen:
Wo in Anlagen mit Schorfbefall nach den Niederschlägen vor 10 Tagen bisher keine Vorlage erfolgte, empfeh-len wir dies in Abhängikeit der Wartezeit mit einem Captan-Präparat wie z.B. Merpan 80 WDG 0,625 kg* bzw. 0,75 kg* gegen Lagerschorf (max. 5x, WZ = 21 Tage) oder mit Flint 0,05 kg* (max. 4x/Saison, WZ 7 Tage) vor-zunehmen.
Bei Sorten mit längerer Lagerung empfehlen wir spätestens 21 Tage vor Erntebeginn mit einer Behandlung von Merpan 80 WDG 0,75 kg* bzw. Merpan 48 SC 1,25 l* zu beginnen, im Anschluss von 10 bis 7 Tage vor Ernte-beginn dann mit Flint 0,05 kg*. Bei für Gloeosporium anfällige Sorten wie Pinova und Golden Delicious kann bei geringem Schorfdruck und LEH Vermarktung statt Flint Geoxe 0,15 kg* (max. 2x WZ= 3 Tage) verwendet werden. Alternativ zu Geoxe stehen mit Switch 0,25 kg* (max. 1x) oder Pomax 0,53 l* (max. 1x) Mittel mit je 2 Wirkstoffen bei gleicher WZ von 3 Tagen zur Verfügung.

Apfelwickler:
Der Falterflug ist weiterhin konstant. Frische Einbohrungen mit jungen Larven (L1, L2 Stadium) sind jetzt zu finden. Wir erinnern an die Apfelwickler Anschlussbehandlung, die je nach Präparat und Wetterlage im Abstand von 7-10 Tage erfolgen sollte. In Anlagen mit Befallsdruck empfehlen wir eine weitere Behandlung mit Stewart 0,085 kg* (B4, in Mischung mit Azolfungiziden B2, max. 4x, WZ 7 Tage). Wo Granulosevirus-Präparate zum Einsatz kommen, z.B. Carpovirusine, Carpovirusine EVO 2, Mades Max, alle WZ= F, sollte die Aufwandmenge je nach Befallsdruck zwischen mindestens halber bis voller Aufwandmenge liegen. Die Wetterlage ist in dieser Woche bei bedeckterem Himmel für deren Wirkungsdauer nun günstiger.

Stippebehandlungen:
Die Wetterlage in dieser Woche ermöglicht weitere Kalzium Behandlungen zur Stippe Bekämpfung.

Zulassung/Zulassungsverlängerung
Neuzulassung:
Luna Care (Fluopyram + Fosetyl) gegen Schorf, Echten Mehltau, Obstbaumkrebs und Stemphylium vesicarium bei Apfel und Birne, bei Infektionsgefahr vor und nach der Blüte, Aufwandmenge 1 kg*, max. 3x, WZ 28 Tage
Notfallzulassung nach Art. 53
Spruzit Neu gegen Birnenknospenstecher, nur im ökologischen Anbau, vom 01.08. bis 28.11.19, max. 2x, im Spätsommer/Herbst, wenn die Käfer wieder aktiv werden, aber vor Eiablage in die Knospen, Aufwand 5 l* (max. 10 l/ha je Beh.), WZ 3 Tage, Auflage Gewässerschutz NW 607-1: 30 m bei 90 % Abdriftminderung.
Zulassungsverlängerung:
Neudosan Neu bis zum 31.01.2020

Termine:
Mittwoch, den 21.08.2019: Augustenberger Versuchsbegehung:
Vorstellung aktueller Versuche im Pflanzenschutz, Beginn der Führung: 17:00 Uhr.
Treffpunkt: Obsthof Augustenberg, Neßlerstr. 25, 76227 Karlsruhe.

Nächster Warndienst erscheint nach Bedarf.



Die Angaben ersetzen nicht die Gebrauchsanleitung, insbesondere sind die Anwendungsbestimmungen zu beachten. Alle Angaben entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand der Verfasser. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für Irrtümer oder Nachteile, die sich aus den Empfehlungen ergeben könnten, wird nicht übernommen.

Fußleiste