Service-Navigation

Suchfunktion

Warndienst Stein- und Beerenobst Nr. 04/ 2020

Datum: 07.02.2020

Wetter und Vegetationsentwicklung
Die Niederschläge von Donnerstag, 30.01. bis Dienstag, 04.02. sind mit 50-70 l hoch ausgefallen. Die aktuelle Trockenphase wird bis Sonntagabend anhalten, einhergehend mit einem Temperaturanstieg auf 12-14° C tagsüber und Nachttemperaturen von 5-8 °C. In der Nacht auf Montag, sowie am Montag und Dienstag sind neue Niederschläge gemeldet. Die Knospenentwicklung ist v.a. bei frühaustreibenden Sorten vorangeschritten.

Pfirsich, Nektarine, Aprikose: Kräuselkrankheit
Die hohen Niederschlagsmengen der letzten Woche haben den vorhandenen Fungizidbelag großteils abgewaschen.
Es wird in allen Anlagen heute oder morgen eine Behandlung empfohlen:
In spätaustreibenden Sorten ein kupferhaltiges Fungizid, z.B. Cuprozin progress 1,4 l*
In frühaustreibenden Sorten Syllit 1 l*, max. 2 l/ ha.
Es ist zu beachten, dass Syllit pro Saison maximal 3 Mal eingesetzt werden darf. Wurde in frühaustreibenden Sorten Syllit bereits 2 Mal eingesetzt, wird jetzt eine Behandlung mit einem Kupfermittel oder mit Delan WG 0,25 kg* empfohlen. Das dritte Mal Syllit sollte für eine Behandlung Ende Februar/ Anfang März zum Knospenaufbruch eingeplant werden. Bei Bedarf Beratung anfordern.

Busfahrt zur Fruchtwelt in Friedrichshafen am 15.02.2020
Anmeldungen sind weiterhin möglich:
Der Bezirksobstbauverein Ortenau organisiert am Samstag, den 15. Februar eine Tagesfahrt zur Fachmesse Fruchtwelt am Bodensee. Die Fahrt erfolgt im Reisebus mit Zustiegsmöglichkeit in Waldulm, Oberkirch, Ortenberg und Haslach i.K.. Anmeldung und nähere Informationen beim Amt für Landwirtschaft, telefonisch unter 0781/805-7100 oder per Email an Barbara.Ennemoser@ortenaukreis.de.

Der nächste Warndienst erscheint bei erneuter Infektionsgefahr durch die Kräuselkrankheit.

Die Angaben ersetzen nicht die Gebrauchsanleitung, insbesondere sind die Anwendungsbestimmungen zu beachten. Alle Angaben entspre-chen dem aktuellen Kenntnisstand der Verfasser. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für Irrtümer oder Nachteile, die sich aus den Empfehlungen ergeben könnten, wird nicht übernommen.

Fußleiste